Logo Ingenieurbüro Bangratz, dem Spezialisten für Glasstatik

Simulation und  
Simulation und Finite-Element-Berechnungen  - mit Glasstatik vom Ingenieurbüro Bangratz

Für statische Berechnungen von Glasscheiben sind die genauen geometrischen Verhältnisse der Scheiben, Bohrungen und Halterungen notwendig. Ohne dreidimensionale Simulation der Auflagersituation kann der Kräfteverlauf in den Glasscheiben nicht erfasst werden. Daher rechnen wir die aufgesetzten oder eingelassenen Halterungen mit allen Materialeigenschaften, Dichtungen, Dicken, ... einbaugetreu in die Scheibe mit ein.
 

 Modellierung einer punktgelagerten Isolier­glasplatte am Punkt­halter mit einer flächenbündig eingelassenen Senk-haltescheibe

 
 
Modellierung einer punktgelagerten Isolier­glasplatte am Punkt­halter mit einer flächenbündig eingelassenen Senk-haltescheibe


 Modellierung der
 Glastafel am Bohrloch

 Schnitt durch die
 Glasplatte am Punkthalter
 - flächenbündig


Ansicht der Glastafel
 
Hauptspannung I,
Verformungsdarstellung


Bohrlochausbildung
 
Spannungsverlauf am Bohrloch


Flächenbündiger Punkthalter
Nachweis im Volumen-modell durch Überlagerung von äußeren Einwirkungen und Temperatur

 

Pendelschlagversuch
 Pendelschlagversuch
 

Planungssicherheit durch Simulation der geforderten Pendelversuche am PC zur Glasvordimensionierung und Vermeidung von Glasbruch bei Versuchsdurch-führung in Anlehnung an die TRAV - Technische Regeln für absturzsichernde Verglasungen, in Zusammenarbeit mit mehreren Prüfinstituten.

Grundlagen: TRAV, DIN EN 12600: 1996-12


 Auftreffen des Pendels
 in der Feldmitte


 Spannungskonzentration
 in der Feldmitte


 Spannungskonzentration
 Verlagerung zu den Punkt-
 lagerungen
 


 Maximale Bohrlochrand-
 spannungen


 Kontakt des Pendelkör-
 pers mit der Glasplatte


 Verformung I


 Verformung II


 Maximale Verformung der
 Glasplatte, Rückschlag des
 Pendelkörpers

 

  Bookmark setzen